Topic outline

  • .

    Förderkurs Textkompetenz Berufsreifeprüfung

    Deutsch

    Praktische Tipps, der Umgang mit Angaben und konkrete Formulierungshilfen, ausgewählt von Lehrenden

    aus den Bereichen Höhere Bildungsabschlüsse und Deutsch als Zweit/Fremdsprache.

    Bei den Materialien handelt es sich um freie Bildungsressourcen für Kursleiter/innen und Teilnehmer/innen.

    Als Teilnehmer/in stehen Ihnen die Aufgaben als Vorbereitung auf die Deutsch-Matura - oder unabhängig davon zur Vertiefung Ihrer Kenntnisse zur Verfügung.

    Als Kursleiter/in können Sie diese Materialien verwenden, aber auch den Bedürfnissen Ihrer Teilnehmer/innen anpassen.

     

    Dieses Werk ist unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz lizenziert.
    Es wurde im Rahmen des Projekts VIV Follow-Up 2018, gefördert vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung erstellt.

    • AUFBAU DER MATERIALIEN

      In den "Erklärungen" finden Sie nach den Lernergebnissen die nötigen Informationen, um den geforderten Text verfassen zu können.  "Übungen" unterstützen Sie dabei, das Gelernte zu festigen.

      "Beispiele mit Lösungsansatz": Bei manchen Beispielen finden Sie als Hilfestellung für Ihren eigenen Text Lösungsansätze. Diese Lösungsansätze können immer nur Beispiele sein!

      "BRP" verweist auf Beispiele, deren formale Anforderungen für die Berufsreifeprüfung gelten, während "ÖSD" auf Materialien verweist, die vom Österreichischen Sprachdiplom zur Verfügung gestellt wurden.

      Abgesehen von den formalen Angaben, z.B. zur erforderlichen Anzahl der Wörter können natürlich Sie ALLE Materialien für Ihre Übungen nutzen!

      Module:

      • Allgemeines zum Verfassen von Texten - Prüfungsbeispiele richtig lesen
      • Erörterung & Stellungnahme
      • Grafik – Analyse & Interpretation
      • Kommentar
      • Leserbrief

      ABKÜRZUNGEN

      SDRP - Standardisierte Diplom- und Reifeprüfung. Umgangssprachlich wird die SDRP als Matura bezeichnet, auch die Berufsreifeprüfung ist eine SDRP.

      https://www.srdp.at/

      ÖSD - Österreichisches Sprachdiplom. Das ÖSD ist ein staatlich anerkanntes Prüfungssystem für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache.

      https://www.osd.at/

      Die ÖSD-Prüfungen orientieren sich an den Niveaubeschreibungen des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER).

      Die Niveaus werden mit Buchstaben und Ziffern beschrieben, von A1 (AnfängerInnen ohne Vorkenntnisse) bis C2 (annhäernd muttersprachliche Kenntnisse)

      http://www.europaeischer-referenzrahmen.de/

      • ALLGEMEINES ZUM VERFASSEN VON TEXTEN - Prüfungsbeispiele richtig lesen

         
        In diesem Modul wird genau erklärt, wie die Prüfungsbeispiele bei der SDRP, der Standardisierten Reife- und Diplomprüfung (Matura, Berufsreifeprüfung sind andere Begriffe dafür) und beim Österreichischen Sprachdiplom Niveau C1 aussehen. Sie finden dazu jeweils eine Dokument.

        Zunächst wird der Aufbau der Prüfungsangabe genau beschrieben, es wird erklärt, was der Unterschied zwischen Inputtext und Outputtext ist und was unter "Operatoren" verstanden wird.

        Die Arbeitsschritte beim Lesen und Analysieren des Inputtextes werden aufgezeigt.

        ! Die Beispiele aus diesem einführenden Kapitel finden sich auch bei den Textsorten wieder.

        Lernergebnisse

        Nach dem Durcharbeiten des Moduls können Sie

        • den Unterschied von Inputtext und Outputtext anhand eines Beispiels beschreiben.
        • die verschiedenen Arten von Operatoren aufzählen und auf Inputtexte anwenden.
        • Prüfungstexte im Sinne der Arbeitsaufträge analysieren.
        • mit Prüfungsbeispielen sicher umgehen.
      • ERÖRTERUNG & STELLUNGNAHME

        In diesem Lernmodul wird erklärt, wie man eine Erörterung aufbauen, gliedern und formulieren soll, außerdem werden die Textcharakteristika vorgestellt.

        Lernergebnisse

        Nach dem Durcharbeiten des Moduls können Sie

        • Textcharakteristika einer Erörterung benennen
        • den Aufbau einer Argumentation erklären.
        • die Erörterung gliedern.
        • eine Erörterung selbstständig verfassen.
        • Argumente aus einem Begleittext wiedergeben und beschreiben.
        • diese Argumente bewerten, indem Sie über die Meinungen anderer berichten und diese Meinung anschließend kritisch beurteilen.
        • die eigenen Behauptungen schlüssig begründen.
        • Argumente durch anschauliche Beispiele illustrieren.
        • passende Konjunktionen bei der Darstellung der Argumente auswählen.             
      • GRAFIK ANALYSE & INTERPRETATION

        In diesem Moudl wird erklärt, wie man eine Grafik ( Schaubild) beschreiben,analysieren und interpretieren kann. Es wird der spezifische Wortschatz vorgestellt und anhand von Grafiken geübt.

        Lernergebnisse

        Nach dem Durcharbeiten des Moduls können Sie

          •    eine Grafik beschreiben und verbalisieren.
          •    die verwendeten Diagramme und Daten erklären.
          •    Vergleiche innerhalb der Grafik aufstellen.
          •    die Grafik als Inputtext heranziehen, um dann themenbezogen in einem Text Stellung dazu zu nehmen.
      • KOMMENTAR

        In diesem Lernmodul werden die Textcharakteristika vorgestellt und es wird erklärt, wie man einen Kommentar aufbauen, gliedern und formulieren soll.

        Lernergebnisse

        Nach dem Durcharbeiten des Moduls können Sie

        • den Inhalt des Inputtextes in knapper Form wiedergeben.
        • den Inhalt des Inputtextes anhand von Argumentationsbeispielen bewerten.
        • für den Kommentar typische Rhetorik verwenden.
        • Textcharakteristika eines Kommentars benennen.
        • einen Kommentar gliedern.
        • einen Kommentar selbstständig verfassen.
        • die eigene Meinung darstellen und mit Argumenten untermauern.
        • die eigenen Behauptungen schlüssig begründen.
      • LESERBRIEF

        In diesem Lernmodul wird erklärt, wie man einen Leserbrief aufbauen, gliedern und formulieren kann. Neben den Textcharakteristika werden auch typische Stilmittel vorgestellt.

        Lernergebnisse

        Nach dem Durcharbeiten des Moduls können Sie

        • den Adressaten und den Anlass, der dem Leserbrief zugrunde liegt, nennen.
        • den Inhalt des Inputtextes in äußerst komprimierter Form wiedergeben.
        • den Inhalt des Imputtextes anhand von Argumentationsbeispielen bewerten.
        • für den Leserbrief typische Rhetorik verwenden.
        • Textcharakteristika eines Leserbriefs auflisten.
        • einen Leserbrief sinnvoll gliedern.
        • die eigene Meinung in knapper Form darlegen und mit anschaulichen Beispielen untermauern.
        • die eigenen Behauptungen überzeugend begründen.
      • Impressum

        Für den Inhalt verantwortlich: Die Wiener Volkshochschulen GmbH, A-1090 Wien, Lustkandlgasse 50, gf@vhs.at, www.vhs.at,
        FN304196 y.

        Autorinnen: Marianne Caira-Thalmann, Elisabeth Musitz; Mitarbeit: Sophia Reissner, Doris Seyr, Jacek Siedlecki

        Kontakt: moodle.support@vhs.at